Worthy Davis


Aufgewachsen in Denver, Colorado machte Worthy Davis seinen Weg über New York, Paris und selbst Rumänien, und landete erstmal in Los Angeles. Der Durchbruch kam als er „zufällig“ zusammen mit einer Band von Studiomusikern sang, was sich als die wöchentliche Jamsession im weltberühmten China Club herausstellte. Oliver Lieber an der Gitarre, Billy Preston an der Hammond B3 (Hammondorgel). Jede Montagnacht war er auf der Bühne mit einer Starbesetzung von Musikern wie Stevie Wonder, Chaka Kahn, David Paich und Steve Lukather von der Band TOTO und und und.

Er hat sich die Bühne bzw. das Studio mit Dr. Dre (Eminem, 50 Cent), David Foster (Celine Dion, Tony Braxton), Eric Benet und Bobby McFerrin geteilt. Ein Aufnahmevertrag mit BMG/Ariola führte ihn durch Europa nach Italien, Russland, Schweden und Großbritannien. Hier in Deutschland hatte er Fernsehauftritte bei Viva, MTV, RTL, eine Rolle bei „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ und er war die offizielle Vorgruppe für Britney Spear’s „Oops, I did it again“ Tour im ganzen Land.